Allstedt (Pf.)

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Pfalz Allstedt war eine Pfalz auf dem Gebiet der heutigen Stadt Allstedt.


Lage

Allstedt liegt etwa 12 km südöstlich von Sangerhausen. Das Schloß steht etwa 800 m nordöstlich der Altstadt steht auf einem nach Westen aus der Hochfläche vorspringenden Geländesporn. Es wird durch Grabenreste und Gebäudegruppen in drei hintereinanderliegende Teile gegliedert. Auf dem östlich anschließenden Acker befindet sich eine breite Senke, die als Rest eines Halsgrabens angesehen wird.

Karolingerzeit

Der Ort Allstedt wurde erstmals für das Jahr 777 im Breviarium Sancti Lulli erwähnt. Die Burg wird als urbs Altstediburg erstmals in dem zwischen 880 und 899 entstandenen Hersfelder Zehntverzeichnis genannt. In der Liste werden mehrere Burgen und eine große Zahl von im Friesenfeld und Hassegau gelegenen Siedlungen, darunter auch Alstedi, aufgeführt, deren Zehnt an das Kloster Hersfeld entrichtet wird.

Ottonische Herrschaft

Im 10. Jahrhundert kam das Reichsgut an das neue Herrschergeschlecht der Liudolfinger, die auch über zahlreiche Eigengüter im Raum zwischen Harz, Saale und Unstrut verfügten. Am 12. Oktober 935 wurde von König Heinrich I. eine Urkunde in Altstéti ausgestellt, in der er den Damen des Stiftes Herford das Wahlrecht bewilligte.

Vor oder zu Beginn des Jahres 979 hatten Kaiser Otto II. und seine Frau Teofanu das Kloster Memleben an der Unstrut, etwa 20 Kilometer südlich von Allstedt, gestiftet. Am 20. Mai 979 ließ Otto in Altstedi eine Urkunde ausstellen, in dem er dem Kloster die zuvor dem Kloster Hersfeld gehörenden und durch ihn im Tausch erworbenen Kapellen in den Orten Allstedt, Osterhausen und Riestedt überschrieb. Außerdem erhielt Memleben den Zehnt im Friesenfeld und Hassegau, insbesondere den dortigen Burgen, unter denen wiederum die Alstediburch als erstes genannt wird.

Aus dieser ging eine hoch- und spätmittelalterliche Burg hervor, die im Barock zu einem Schloß umgebaut wurde. Das Schloß Allstedt beherbergt heute ein Museum zur Geschichte von Pfalz, Burg, Schloß und Stadt Allstedt sowie ein Schloßcafé.

Verweise