Altdorf/Elsaß (Kl.)

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Kloster Altdorf war ein Benediktinerkloster in Altorf im Elsaß.


Lage

Altdorf liegt südwestlich von Molsheim.

Geschichte

Um 974 soll nach der Überlieferung eine erste Kirche St. Cyriak durch Graf Hugo von Dagsburg gegründet worden sein. Die Weihe erfolgte durch den Bischof von Straßburg, Erckenbald. Anwesend war auch der Abt von Kluny, Majolus. Graf Bruno von Egisheim-Dagsburg – der spätere Papst Leo IX. – brachte die Reliquien des heiligen Kyriakus 1049 nach Altdorf. Das Kloster unterstand Straßburg und Molsheim.

Anlage

Anstelle der Kirche entstand im 12. Jahrhundert eine dreischiffige Basilika. Das spätromanische Langhaus ist noch erhalten, Chor und Querschiff wurden durch Peter Thumb 1725 erneuert. Von der Ausstattung sind ältere Teile erhalten, berühmt ist die Silbermann-Orgel. 1789 wurde das Kloster aufgehoben.

Verweise