Am Sabbat früh Marien drei (I)

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Weise im Werk J. S. Bach's

Text der Hymne

1. Am Sabbat[1] früh Marien drei
kamen zum Grab mit Spezerei,
als jetzt der helle Tag anbrach
und man die Sonn aufgehen sah.
Halleluja!


2. Wer wälzt uns von des Grabes Tür
den großen Stein, der liegt dafür?
Alsbald sie aber kamen dar,
der Stein davon gewälzet war.
Halleluja!


3. Da gingen sie zum Grab hinein
und funden da die Engelein
im Grab sitzen zur rechten Hand
in einem langen weißen G'wand.
Halleluja!


4. Sie 'rschraken sehr vor dem Gesicht
der Engel antwort': "Fürcht' euch nicht!
Ihr sucht den gekreuzigten Christ,
vom Tod er auferstanden ist!
Halleluja!


5. Da sehet her, da ist die Statt,
an welcher er gelegen hat!
So geht nun hin und sagt's von Stund',
sein' Jüngern und tut's Petro kund!
Halleluja!


6. In Galliläam sie heißt geh'n,
da will der Herr sich lassen seh'n!"
Zm Grab sie gingen schnell hinaus,
es kam sie an ein Furcht und Graus.
Halleluja!


7. Wir danken dir Herr Jesu Christ,
der du vom Tod erstanden bist,
und hast zerstört Gewalt und Macht
und uns das Leben wiederbracht.
Halleluja!


Verweise


Einzelnachweise

  1. Mit Sabbat ist hier nicht der Sabbat, sondern der Sonntag gemeint!