Annaburger Heide

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Annaburger Heide[1] ist eine Heidelandschaft im Norden Obersachsens.


Lage

Das Waldgebiet, das insbesondere forstwirtschaftlich und für Jagdzwecke benutzt wurde, ist im Elbe-Elster-Kreis. Weite Teile des Gebietes werden heute als Standortübungsplatz der Bundeswehr genutzt.

Hauptort der Heide ist die Kleinstadt Annaburg. Dort war auch der Sitz des für die Heide zuständigen kursächsischen Oberforst- und Wildmeisters. Die Heide befand sich zu großen Teilen im Besitz des jeweiligen Kurfürsten bzw. Königs von Sachsen.


Verweise



Einzelnachweise

  1. Früher auch Annaburgische Heide, vor 1573 Lochauer oder Lochauische Heide.