Dietrich

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Herkunft

  • Zu altfränkisch thiuda[1]: das Volk; und rihhi reich und mächtig[2]. Der Name bedeutet als „Der Reiche (Mächtige) im Volke“ oder auch „Der Herrscher des Volkes“.

Varianten

Teoderich, Dieterich, Diedrich, Diederich, Diederichs, Diedrichsen, Diterichs, Dieterik, Dörk, Dederich, Didrik, Dieter, Diether, Thilo, Tierrich, Teuderich, Dirk, Dierk, Diederik, Diderik, Derek, Derk, Doerk, Dietje, Tietje, Tjark, Derrick, Terry; Thierry, Didier; gotisch: Thiudareiks, Teoderid; italienisch und spanisch: Teodorico

Heilige

Herrscher

Goten

Merowinger

Personen

Verweise


Einzelnachweise

  1. althochdeutsch: diot
  2. rihhan: beherrschen