Efräm der Syrer

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Ephräm der Syrer
  • * um 306 in Nisibis, heute Nusaybin
  • † 9. Juni 373 in Edessa, heute Şanlıurfa


Efräm, der Sarer, war ein Einsiedler aus Syrien.


Leben

Efräm war ein Heiliger, Schriftsteller und Kirchenlehrer. Er lehrte als Asket in Nisibis, bis Kaiser Jovian im Jahr 363 die Stadt den Persern überlassen mußte. Seitdem lebte er in der Nähe der Stadt Edessa.

Er gilt als einer der größten Theologen der syrischen Kirche. Da Efräm vor den großen Kirchenspaltungen lebte, wird er in vielen östlichen und westlichen Kirchen sehr geschätzt und als Heiliger verehrt. Im Jahr 1920 wurde er durch Papst Benedikt XV. mit der Enzyklika Principi apostolorum Petro zum Kirchenlehrer erklärt.

Das Fest Ephräm des Syrers wird am 9. Juni gefeiert.

Verweise