Erhör' mich, wenn ich ruf' zu dir

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Versmaß 8 - 8 - 7 - 4 - 4 - 7


Links der Psalm in der Übersetzung von Martin Luther, rechts die auf dem Luther-Text basierende Psalm-Dichtung von Kornelius Becker.

Psalm nach Luther Psalmlied von Kornelius Becker
1 Ein Psalm Davids, vorzusingen, auf Saitenspiel.
2 Erhöre mich, wenn ich rufe, Gott meiner Gerechtigkeit,
der du mich tröstest in Angst; sei mir gnädig und erhöre mein Gebet!
1 Erhör mich, wenn ich ruf zu dir,

Herr Gott, der du aus Gnaden mir,
vergibst all' meine Sünde,
schaffst Hilf und Rat,
in Angst und Not,
hilf, Herr, laß mich Gnad' finden!

3 Liebe Herren, wie lange soll meine Ehre geschändet werden?
Wie habt ihr das Eitle so lieb und die Lüge so gern!
2 Ihr lieben Herrn, was macht ihr doch,

daß ihr mich schänd't am Ehren hoch,
Wahrheit wollt ihr nicht leiden!
Die Eitelkeit
und Lügen, beid'
sind eures Herzens Freude.

4 Erkennet doch, daß der HERR seine Heiligen wunderbar führt;
der HERR hört, wenn ich ihn anrufe.
3 Erkennet doch und nehmet wahr,

wie Gott sein Heil'gen wunderbar
durch Schmach zu Ehren führet.
Mein sehnlich' Bitt'
verschmäht er nit,
sein treues Herz sie rühret.

5 Zürnet ihr, so sündiget nicht. Redet mit eurem Herzen auf dem Lager und harret.

6 Opfert Gerechtigkeit und hoffet auf den HERRN.

4 Trübsal das Fleisch zu Zorn bewegt,
ein Christ sich doch darwider legt,
faßt in Geduld sein Seele.
Erkennt sein Schuld,
traut Gottes Huld,
so bringts ihm wen'ger Quäle.

7 Viele sagen: "Wer wird uns Gutes sehen lassen?“

5 Was? sprechen die Weltkinder frei,
sollt uns der lehren, was gut sei,
und andern Weisung geben?
Wir wissen's auch,
aus langem Brauch,
preisen ein sicher Leben.

Aber, HERR, erhebe über uns das Licht deines Antlitzes!
8 Du erfreuest mein Herz, ob jene gleich viel Wein und Korn haben.

6 Du aber, Herr, dein Angesicht
üb'r uns erheb' mit hellem Licht,
erfreu mein Herz in Gnaden!
So bin ich reich,
ob jene gleich
Wein und Korn vollauf haben.

9 Ich liege und schlafe ganz mit Frieden;
denn allein du, HERR, hilfst mir, daß ich sicher wohne.

7 Mit meinem Gott geh ich zur Ruh
und tu in Fried mein Augen zu,
denn Gott von's Himmels Throne
über mich wacht
bei Tag, bei Nacht,
schafft, daß ich sicher wohne.

Verweise