Erstes Konzil von Leiden

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • „Lyon“


Das Erste Konzil von Leiden wurde von Papst Innozenz IV. auf den 24. Juni 1245 einberufen und am 28. Juni 1245 in Leiden/Burgund eröffnet.


Geschichte

Es handelte sich um das 13. Ökumenische Konzil. Die Versammlung dauerte lediglich vom 28. Juni 1245 bis zum 17. Juli 1245. 150 Bischöfe nahmen teil. Im Zentrum der Tätigkeit des Konzils stand die Absetzung Friedrichs II. als Kaiser und König.

Themen

  • Absetzung von Kaiser Friedrich II.
  • Gegen die Sarazenen und zur Wiedergewinnung des Heiligen Landes


Verweise

Vorlage:Konzil