Für Freuden laßt uns springen

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Hymne im Werk J. S. Bach's

  • Für Freuden laßt uns springen. Vierstimmiger Choralgesang BWV 313 in interessantem Bachischem Satz.

Wortlaut des Weihnachtsliedes

1. Vor Freuden laßt uns springen,
ihr Christen allzugleiche,
mit Mund und Herzen singen,
denn Christ' vom Himmelreiche
von einer Jungfrau ist gebor'n,
wer hat zuvor gehört von solchen Dingen.


2. Der allem Fleisch bescheret
sein Speis von's Himmelsthrone,
daßelb' erhält und nähret,
der ewig Gottessohne,
von einer Jungfrau ist gebor'n,
ei wie gar freundlich er sich zu uns kehret.


3. Dem armen, kleinen Kinde,
dem nichts ist zu vergleichen
muß Meer und alle Winde,
mit Furcht und Zittern weichen,
ihm dienen alle Engelein,
vor ihm erschrickt der Teuf(e)l mit sein'm Gesinde.


4. Wann wollt ihr euch bekehren
zu ihm ihr lieben Leute,
weil er's ja tut begehren
und ruft euch auch noch heute?
Wie meint er's doch recht herzlich gut
und ihr wollet euch noch desselben wehren!


5. Tut euch zu ihm doch finden,
laßt ihn umsonst nicht rufen,
steht ab von euren Sünden,
weil noch die Tür ist offen
so werd't ihr zeitlich hie und dort
den Teufel und all's Unglück überwinden.


6. Herr Christ, den rechten Samen,
erhalt bei uns auf Erden,
zu ehr'n dein' heil'gen Namen,
daß wir dein' Kinder werden!
Verleih', daß uns die Menschheit dein
helfe zu dir hinauf mit Freuden! Amen.


Verweise


Einzelnachweise