Fleming, Paul

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • * 5. Oktober 1609 in Hartenstein bei Zwickau
  • † 2. April 1640 in Hamburg


Paul Fleming war ein sächsischer Dichter.


Leben

Paul Fleming war Schüler von Johann Hermann Schein an der Leipziger Tomasschule. Er studierte Medizin. Schon früh lernte er die Lehren von Martin Opitz kennen. 1631 wurde Fleming zum Poeta laureatus gekrönt.

Im Jahre 1640 erwarb Fleming an der Universität Leiden die medizinische Doktorwürde und beabsichtigte, nach Reval zu gehen, um sich dort als Arzt niederzulassen. Auf dem Weg dorthin starb Paul Fleming im Alter von 30 Jahren in Hamburg an einer Lungenentzündung. Er wurde in der Hauptkirche St. Katharinen bestattet, wo sein Grabstein bis heute erhalten ist.

Vertonungen

Werke

  • Hymne: In allen meinen Taten
  • Klagegedichte über Leiden und Tod Jesu Christi. 1632
  • Poetischer Gedichten Prodomus. 1641
  • Teutsche Poemata. 1646

Verweise