Franz von Pommern

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • * 24. März 1577 in Barth
  • † 27. November 1620 in Stettin


Franz I. von Pommern war Herzog von Pommern-Stettin und Bischof von Kammin.


Leben

Franz war der Sohn von Herzog Bogislaw XIII. und seiner Gattin Klara von Braunschweig-Lüneburg. Schon früh wurde er ins Bistum Kammin befohlen. Nachdem sein Onkel Kasimir auf das Bistum Kammin verzichtet hatte, wurde er 1602 nach vorangegangener Wahl in der Domkirche von Kammin als Bischof eingesetzt. Seine Residenz wurde Köslin, wo er das Schloß entsprechend ausstatten ließ.

Nachdem sein Bruder Philipp II. 1618 ohne Nachkommen gestorben war, folgte er diesem in der Regierung von Pommern-Stettin. Das Amt des Bischofs von Kammin ging an seinen Bruder Ulrich.

Verweise