Friedrich III. von Preußen

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaiser Friedrich III. von Preußen
  • * 18. Oktober 1831 im Neuen Palais in Potsdam
  • Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen
  • Eltern: Wilhelm I. (1797–1888) und Kaiserin Augusta (1811–1890).
  • † 15. Juni 1888 ebenda


Herrschaft

  • 99 Tage Deutscher Kaiser und König von Preußen. Er war preußischer Feldherr im Deutschen und im Deutsch-Französischen Krieg.
  • Im Januar 1851 war er für wenige Tage anläßlich der 150-Jahr-Feier der Erlangung der Königswürde durch Preußen mit der Eisenbahn nach Berlin gefahren und befand sich am 21. Januar 1851 auf der Rückfahrt nach Bonn. Der Prinz reiste in einem für ihn und seine Begleitung reservierten Abteil. Kurz vor Gütersloh kam die Lokomotive bei etwa 60-80 km/h ins Schleudern, entgleiste und stürzte den etwa 5 Meter hohen Bahndamm hinab. Es war der bis dahin schwerste Eisenbahnunfall in Deutschland, drei Menschen starben. Auch der Wagen, in dem der Prinz reiste, entgleiste, kam aber auf dem Bahndamm zum Stehen. Prinz Friedrich Wilhelm erlitt "nur“ eine stark blutende Verletzung am Hinterkopf. Aus Dankbarkeit, daß er den Unfall überlebt hatte, schenkte Friedrich Wilhelm der evangelischen Kirchengemeinde von Gütersloh zur Einweihung der Martin-Luther-Kirche 1861 einen Taufengel.

Denkmäler und Nachleben

Berlin

  • Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche: Votivkirche im Berliner Stadtteil Hansaviertel.
  • Kaiser-Friedrich-Museum 1904 ("Bode-Museum")
  • Kaiser-Friedrich-Straße in Charlottenburg

Deutschland

  • Die Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach
  • Friedrich III.-Statue in Bremen
  • Bronzenes Reiterstandbild auf dem Aachener Kaiserplatz
  • Denkmal auf dem Gelände der Kaiserswerther Diakonie
  • In Köln befindet sich ein Reiterstandbild Friedrichs III. an der Nordseite des linksrheinischen Brückenkopfes der Hohenzollernbrücke. Der unterhalb des Denkmals beginnende Teil der Rheinuferstraße hieß bis 1967 Kaiser-Friedrich-Ufer, wurde dann aber in Konrad-Adenauer-Ufer umbenannt.
  • In Bremen steht ein gegossenes Friedrich-III.-Denkmal auf einem Platz in der Hermann-Böse-Straße.
  • In Braunfels befindet sich im Schloßpark eine Bildnisbüste Kaiser Friedrichs III. Es handelt sich dabei um das erste im Deutschen Reich enthüllte Denkmal, das diesem Kaiser gewidmet wurde.
  • In Kronberg im Taunus steht ein Denkmal von Kaiser Friedrich III. im Victoria-Park.
  • Im Kurpark Homburg vor der Höhe an der Kaiser-Friedrich-Promenade stehen zwei Büsten von Friedrich III. und seiner Gattin Victoria.
  • In Wiesbaden befindet sich ein Denkmal für Kaiser Friedrich III auf der Wilhelmstraße gegenüber dem Kurhaus. Kaiser Friedrich III., wie auch viele andere Kaiser und Kronprinzen schätzten den Aufenthalt im Wiesbadener Kurhaus. Aus diesem Grunde unterstützte der Kronprinz den Umbau vom alten Kurhaus zum neuen Kurhaus und nannte dies das schönste Kurhaus der Welt. Ebenfalls ist in Wiesbaden die Kaiser-Friedrich-Therme, die ebenfalls nach ihm benannt worden ist.
  • Im Hagener Stadtteil Haspe steht ein Aussichtsturm, der Kaiser-Friedrich-Turm. Im Stadtteil Eilpe steht ein Standbild aus Bronze auf einem Granitsockel.
  • In Bremerhaven befindet sich an der Außenfassade des Hauses Rickmersstraße 30 ein etwa einen Meter großes Standbild des Kaisers Friedrich III.
  • In Edewecht Ecke Odenburger-Straße / Holljestraße befindet sich ein Denkmal von Kaiser Friedrich III.

Verweise