Gera (Fluß)

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Gera ist ein 85 km langer rechter Nebenfluß der Unstrut in Thüringen.


Verlauf

Die Gera entsteht in Plaue durch den Zusammenfluß von Wilder Gera (ihrem westlichen Quellfluß) und Zahmer Gera (ihrem östlichen Quellfluß). Die Quellen von Wilder und Zahmer Gera liegen unterhalb des Schneekopfes. Die Gera mündet kurz hinter Gebesee rechts in die Unstrut ein.

In Erfurt zweigt die Schmale Gera ab, die östlich des Großen Rieths über Erfurt-Mittelhausen, Riethnordhausen sowie Haßleben fließt. Sie mündet bei Werningshausen mit einer mittleren Wasserführung von etwa 0,3 m³/s[3] in die Gramme und erreicht mit ihr bald darauf ebenfalls die Unstrut.


Verweise