Gerberga

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gerberga ist ein häufig bei den Liudolfinger erscheinender weiblicher Vorname. Er bedeutet so vielo wie "Die mit dem Speer Schützende".


Namensträgerinnen

  • Gerberga I., Tochter Liudolfs von Sachsen, Äbtissin des Stifts Gandersheim 875–897
  • Gerberga (913–969), Tochter König Heinrichs I., Königin von Frankreich
  • Gerberga II., Äbtissin von Gandersheim 956–1001
  • Gerberga von Burgund, Enkelin Königin Gerberga von Frankreichs, Tochter König Konrads von Burgund
  • Gerberga, Äbtissin des Klosters Frauenchiemsee, Tochter Heinrichs des Zänkers
  • Gerberga, Ehefrau von Karlmann I.
  • Gerberga von Kappenberg, Äbtissin des Stiftes St. Servatius in Quedlinburg


Verweise