Gertrud von Sulzbach

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gertrud von Sulzbach war deutsche Königin.


Leben

Gertrud war Tochter des Sulzbacher Grafen Berengar I. und der Adelheid von Dießen-Wolfratshausen. Zu ihren Geschwistern zählte unter anderem Berta von Sulzbach, die unter dem Namen Irene Gattin von Kaiser Manuels von Byzanz war.

Im Jahre 1135 wurde die Ehe mit dem späteren Deutschen König Konrad III. geschlossen. Weniger plausibel sind Datierungsversuche zu den Anfängen des Klosters Ebrach aus spätmittelalterlicher Überlieferung, wonach eine angeblich um 1132 anzusetzende Mitwirkung Konrads und Gertruds an der Gründung der Zisterze eine bereits zu diesem Zeitpunkt geschlossene Ehe vermuten lasse.

Aus ihrer Ehe mit Konrad hatte sie die beiden Söhne Heinrich-Berengar und Friedrich IV. Nach der Geburt ihres Sohnes Friedrich erkrankte Gertrud und starb vermutlich im Alter von 36 Jahren im Kloster Hersfeld. Sie wurde im Zisterzienserkloster Ebrach beigesetzt.

Verweise