Griffen (Sf.): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Mm54 verschob die Seite Griffen (Kl.) nach Griffen (Sf.), ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen)
Zeile 1: Zeile 1:
  
  
 
+
Das Prämonstratenser-Chorherrenstift St. Maria in Griffental, kurz Stift Griffen genannt, liegt westlich vom Markt Griffen in Kärnten. Es besteht aus einer im Kern romanischen Stiftskirche, den nordwestlich angrenzenden barocken Stiftsgebäuden und ist von einer hohen, gotischen Wehrmauer umgeben. Die Errichtung des Klosters in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts beeinflußte wesentlich die Entwicklung der Region.
Das ehemalige Prämonstratenser-Chorherrenstift St. Maria in Griffental, kurz Stift Griffen genannt, liegt westlich vom Markt Griffen in Kärnten. Es besteht aus einer im Kern romanischen Stiftskirche, den nordwestlich angrenzenden barocken Stiftsgebäuden und ist von einer hohen, gotischen Wehrmauer umgeben. Die Errichtung des Klosters in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts beeinflusste wesentlich die Entwicklung der Region bzw. des Marktes Griffen.
+
  
 
== Verweise ==
 
== Verweise ==
 
{{Präm mon}}
 
{{Präm mon}}
 
{{Kärnten mon}}
 
{{Kärnten mon}}
 +
{{Kärnten Ort}}

Version vom 6. Dezember 2015, 00:40 Uhr


Das Prämonstratenser-Chorherrenstift St. Maria in Griffental, kurz Stift Griffen genannt, liegt westlich vom Markt Griffen in Kärnten. Es besteht aus einer im Kern romanischen Stiftskirche, den nordwestlich angrenzenden barocken Stiftsgebäuden und ist von einer hohen, gotischen Wehrmauer umgeben. Die Errichtung des Klosters in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts beeinflußte wesentlich die Entwicklung der Region.

Verweise