Gustav I. Wasa

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Gustav Eriksson
  • * Mai 1496
  • † 29. September 1560 in Stockholm


Gustav I. Wasa war von 1523 bis 1560 König von Schweden.


Leben

Gustav I. Wasa wurde als ältester Sohn von Erik Johansson Wasa und dessen Frau Zezilia Manstochter geboren.

Herrschaft

Gustav führte die erbliche Thronfolge ein und beendete die dänische Herrschaft über Schweden, weshalb der 6. Juni, der Tag seiner Wahl, zum schwedischen Nationalfeiertag wurde. Den Namen Gustav Wasa bekam er erst im 17. Jahrhundert, zu Lebzeiten war er als Gustaf Eriksson und König Jösta bekannt. Gustav Wasa liegt in der Vasagruft im Dom zu Uppsala begraben.

Gustav Wasa war der Gründer eines der ersten Orchester der Neuzeit, der Königlichen Hofkapelle. Königliche Haushaltsbücher von 1526 erwähnen 12 Musiker, darunter Bläser, einen Pauker, aber noch keine Streicher. Die Königliche Hofkapelle ist heute das Orchester der Königlich Schwedischen Nationaloper und gehört zu den ältesten Orchestern Europas.

Ehe

Katarina von Sachsen-Lauenburg

Am 24. September 1531 heiratete er Katarina von Sachsen-Lauenburg (* 24. September 1513; † 23. September 1535), Tochter Herzog Magnus I. von Sachsen-Lauenburg und dessen Frau Katarina von Braunschweig-Wolfenbüttel. Sie gebar ihm den Sohn

  1. 1533: Erik XIV., Herzog von Kalmar (seit 1557), König von Schweden (1560–1568) ∞ 1568 Karin Manstochter

Margareta Erikstochter

Am 1. Oktober 1536 vermählte er sich in zweiter Ehe mit Margareta Eriksdotter Leijonhufvud (* 1. Januar 1516; † 26. August 1551), Tochter von Erik Abrahamsson Leijonhufvud und dessen Gemahlin Ebba Eriksdotter, die ihm zehn Kinder schenkte, wovon zwei Knaben noch zu Lebzeiten der Eltern starben:

  1. 1537: Johann III., Herzog von Finnland (1556–1563 und wieder ab 1568–1592) und König von Schweden (1568–1592)
  2. 1539: Katarina, ∞ 1. Oktober 1559 Edzard I. Graf von Ostfriesland
  3. 1540: Cäcilie, ∞ 11. November 1564 Markgraf Christoph II. von Baden-Rodemachern
  4. 1542: Magnus, Herzog von Östergötland
  5. 1544: Karl (*/† 1544)
  6. 1545: Anna Maria (* 9. Juni 1545; † 3. März 1610) ∞ 1563 Georg Johann I. von Pfalz-Veldenz
  7. 1546: Sten
  8. 1547: Sophia, ∞ 4. Juli 1568 Magnus II. von Sachsen-Lauenburg
  9. 1549: Elisabeth, ∞ 7. Mai 1581 Christoph zu Mecklenburg
  10. 1550: Karl IX. (* 4. Oktober 1550; † 30. Oktober 1611), Herzog von Södermanland, Värmland, Närke, Västmanland und Västergötland ab 1569, Reichsverweser ab 1595 und 1604 König von Schweden

Katarina Stenbock

In dritter und letzter Ehe heiratete der König am 22. August 1552 Katarina Stenbock, Tochter des Reichsrats Gustav Olofsson und Brita Eriksdotter Leijonhufvud, der Schwester seiner zweiten Frau. Die Ehe blieb kinderlos. Katarina überlebte den König um 61 Jahre.

Verweise