Irmgard von Tours

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Irmingard
  • * um 795
  • † 20. März 851


Leben

Die Heilige Kaiserin Irmgard von Tours war eine Tochter des Grafen Hugo von Tours aus dem Haus der Etichonen. Sie heiratete im Jahre 821 in Diedenhofen den karolingischen Mitkaiser Lotar I. Zwei Jahre vor ihrem Tod, 849, stiftete sie die Abtei Frauenabtei Erstein im Elsaß, 20 km südlich Straßburgs an der Ill gelegen. Ihr dort befindliches Grab wurde von den gottlosen französischen Revolutionären vernichtet.


Kinder

  • Ludwig II. (* wohl 825; † 875) Mitkaiser
  • Helletrud (Hiltrud) (* wohl 826; † nach 865/866) ∞ Graf Berengar († vor 865/866)
  • Berta (* wohl 830; † nach 7. Mai 852, wohl 877), vor 847 Äbtissin von Avenay, vielleicht Äbtissin von Faremoutiers
  • Tochter (* wohl 826/830) 846 entführt, ∞ Giselbert, Graf im Maasgau (Reginare), 866 Graf im Lommegau, Ehe 849 anerkannt
  • Gisla (* wohl 830; † 860) 851-860 Äbtissin von San Salvatore in Welsch Brixen
  • Lothar II. (* wohl 835; † 869) König von Lothringen ∞ I 855 Teutberga, Tochter des Grafen Boso von Arles (Bosoniden)
  • Rotrud (getauft 835/840 in Pawei) ∞ um 850/851 Lambert Markgraf der Bretagne, Graf von Nantes (Widonen) X 1. Mai 852
  • Karl (* wohl 845; † 25. Januar 863 im Kloster St-Pierre-les-Nonnains, heute Leiden/Burgund), König in Burgund
  • Karlmann (* 853)

Verweise