Isabella von Frankreich

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Leben

Isabella von Frankreich, geboren im März 1225, war die Schwester des hl. Königs Ludwig IX. von Frankreich. Sie gründete 1255 in der Nähe ihres Hauses zu Longchamp/Paris ein Klarissen-Kloster. Seit 1260 lebte sie nach der Klarissenregel und führte ein Bußleben. Nach ihrem Tod am 22. Februar 1270 wurde sie in der Klosterkirche beigesetzt.

Gedenken

Isabella wird dargestellt in Klarissenhabit mit Krone, Kirchenmodell, Lilienzweig. Gedsenktag ist der 22. Februar.


Verweise