Joachim III. Friedrich

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Herrschaft

Joachim Friedrich, der Sohn von Kurfürst Johann Georg und Sophie von Liegnitz legte 1598 im Gera'schen Hausvertrag die Unteilbarkeit der Mark fest. Er entzog den Reformierten (Kalvinisten) die Toleranz, da diese verstärkt gegen die Lutheraner hetzten.

Seinem Sohn ließ er geloben, am lutherischen Bekenntnis festzuhalten. Im Alter von 57 Jahren heiratete Joachim Friedrich als zweite Frau die damals 19 Jahre alte jüngere Schwester seiner Schwiegertochter. Mit seiner ersten Frau erzeugte er elf Kinder, mit der zweiten weitere fünf Kinder.

Im Jahre 1607 begründete er das Joachimsthalsche Gymnasium in der Schorfheide.

1598 - 1608

Ehen

  • Katarina von Brandenburg-Küstrin
  • Eleonore von Preußen


Verweise