Jobst

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Jobst ist ein männlicher Vorname.


Bedeutung

Der Name hat seinen Ursprung vermutlich im Keltischen iud für „Kämpfer“, „Krieger“ oder auch „Herr“.

Varianten

  • Jost, Joost, Jos, Joos, Johs, Johst, Joszt (ungarische Variante)
  • Jodokus, Jodocus, Judocus, Judochus, Jodock
  • Josse, Jocelyn, Jocelyne, Josselin, Josseline, Josquin
  • Joist, Joyce

Personen

  • Heiliger Jodok (um 600 bis um 670), bretonischer Einsiedler und Klostergründer
  • Jobst von Mähren (1351–1411), römisch-deutscher König
  • Josquin Desprez (1450-1521), flämischer Komponist
  • Jost von Silenen (* zwischen 1435 und 1445; † 1498), Bischof von Graswalde und Sitten
  • Jobst Nikolaus I. (Hohenzollern) (1433–1488), Graf von Hohenzollern
  • Jobst II. (Schaumburg) (1520–1581), ab 1557 Herr von Gemen
  • Jobst von Brandt (1517–1570), deutscher Komponist
  • Jobst Schöne (* 1931), Bischof der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche
  • Jost Trier (1894–1970), deutscher Germanist (promovierte über die Verehrung des hl. Jodok und die Verbreitung des Namens)

Verweise