Johann Sigismund

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Sigismund
  • * 8. November 1572 in Halle
  • † 2. Januar 1620 in Berlin


Johann Sigismund war von 1608 bis 1619 Kurfürst von Brandenburg


Herrschaft

Johann Sigismund war der Sohn von Joachim Friedrich und Katarina von Brandenburg-Küstrin. Er herrschte in Brandenburg von 1608 bis 1620. Johann Sigismund war auch Administrator des Herzogtums Preußen, mit dem er 1612 belehnt wurde.

Im Jahre 1609 erbte seine Gattin Anna Kleve und Mark, Jülich und Berg, sowie Ravensberg. Das Erbe wurde zunächst gemeinsam mit dem Pfalzgrafen von Neuburg angetreten. Im Vertrag von Xanten 1614 wurde das Erbe vorläufig geteilt. Zu einer abschließenden Regelung gelangt der Fall jedoch erst im Jahre 1666.

1618 erbte Johann Sigismund durch seine Frau auch das Herzogtum Preußen. Dieser Rechtsakt sollte welthistorische Bedeutung erlangen. Wegen der engen Beziehungen zwischen den Hohenzollern und den polnischen Königen setzten diese dem Antritt des Erbes keinen Widerstand entgegen.

Ehe

1594 heiratete Johann Sigismund Anna von Preußen, die älteste Tochter von Herzog Albrecht Friedrich von Preußen und dessen Gattin Marie Eleonore von Jülich-Kleve-Berg. Mit ihr hatte er acht Kinder:

Kinder

  1. Georg Wilhelm, Kurfürst und Markgraf von Brandenburg
  2. Anna Sophia
  3. Marie Eleonore
  4. Katarina
  5. Joachim Sigismund
  6. Agnes
  7. Johann Friedrich
  8. Albrecht Christian

Verweise