Johann der Blinde

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


  • * 10. August 1296
  • † 26. August 1346 in Crécy
  • Luxemburger
  • auch Johann von Luxemburg, Johann von Böhmen
  • 1311 - 1346


Johann der Blinde war König von Böhmen 1310–1346, Markgraf von Mähren, Graf von Luxemburg und Titularkönig von Polen 1310–1335.


Leben

Die böhmischen Stände wandten sich an den neuen Deutschen König Heinrich VII. aus dem Haus Luxemburg. Sie erreichten eine Eheschließung von Elisabeth, der Tochter Wenzels II. mit Johann von Luxemburg, dem Sohn Heinrichs.

Johann wurde zum böhmischen König gewählt und bestätigt. Johann führte auch den Titel des Königs von Polen, auf den er im Jahre 1335 gegen die Bestätigung des Erwerbes von Schlesien verzichtete.

Der inzwischen erblindete König ließ sich nicht vom Kämpfen abhalten und fand in der Schlacht bei Crecy (hl. Johanna) den Tod.

Ehen

  1. ∞ Elisabeth von Böhmen
  2. ∞ Beatrix von Bourbon


Verweise