Johannes von Mecklenburg

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • auch "Johannes I. Skotus"
  • * um 990
  • † 10. November 1066 in Retra


Johannes von Mecklenburg war Bischof von Mecklenburg und Märtyrer.


Leben

Johannes stammte aus Schottland. Er war bereits ein Bischof, als er sich als Missionar nach Deutschland wandte. Helmold von Bosau schrieb, daß Johannes während seines Episkopats viele Tausend Heiden getauft habe.

Adalbert von Bremen ernante Johannes zum Bischof des neu gebildeten Bistums Mecklenburg. Johannes nahm seinen Amtssitz in der Mecklenburg, der Residenz des abodritischen Herrschers Gottschalk. Dieser, in Lüneburg christlich erzogen, hatte sich treu zur Katholischen Kirche gehalten.

Beim Aufstand des Jahres 1066 wurde er grausam ermordet. Die Heiden verschleppten seinen Leichnam am 10. November 1066 in ihr Heiligtum Retra, bzw. töteten ihn hier kultisch.

Verehrung

Gedenktag: 10. November

Verweise