Karl III. "der Dicke"

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Lebenszeit: 839-888
  • Herrschaftszeit: 876-888
  • ∞ hl. Richardis. Richardis war die Tochter eines elsässischen Grafen.
  • Der Beinahme Karls ist unhistorisch und dient lediglich der Unterscheidung von dem anderen Kaisern mit dem Namen Karl.


Karl III. "der Dicke" war ein Kaiser aus dem Haus der Karolinger.

Herrschaft

Der jüngste Sohn Ludwigs des Deutschen wurde am 12. Februar 881 von Papst Johannes VIII. zum Kaiser gekrönt. Er besaß vor allem durch das Erbe seiner Brüder ganz Ostfranken, Lothringen und Westfranken, so daß er vorerst letztmalig über das Gesamtreich seines Urgroßvaters gebot.

Die ostfränkischen Herzöge sagten sich allerdings von ihm los und wandten sich Arnulf zu. 887 setzte ihn Arnulf ab und verbannte ihn nach Neidingen an der Donau, wo er ein Jahr später ermordet wurde. Er ist auf der Insel Reichenau beigesetzt.

Verweise