Lobe den Herren, o meine Seele

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


1. Lobe den Herren, o meine Seele,
ich will ihn loben bis in' Tod.
Weil ich noch Stunden auf Erden zähle,
will ich lobsingen meinem Gott.
Der Leib und Seel' gegeben hat,
werde gepriesen früh und spat:
Hallelujah, hallelujah!


2. Fürsten sind Menschen vom Weib geboren,
und kehren um zu ihrem Staub.
Ihre Anschläge sind auch verloren,
wenn nun das Grab nimmt seinen Raub.
Weil dann kein Mensch uns helfen kann,
rufe man Gott um Hülfe an.
Hallelujah, hallelujah!


3. Selig, ja selig ist der zu nennen,
des' Hülfe der Gott Jakob ist;
welcher vom Glauben sich nichts läßt trennen,
und hofft getrost auf Jesum Christ.
Wer diesen Herrn zum Beistand hat
findet am besten Rat und Tat:
Hallelujah, hallelujah!


4 Dieser hat Himmel und Meer und Erden,
und was darinnen ist gemacht;
Alles muß pünktlich erfüllet werden,
was er uns einmal zugedacht.
Er ist's, der Herrscher aller Welt,
welcher uns ewig Glauben hält.
Hallelujah! Hallelujah!


5 Zeigen sich welche, die Unrecht leiden:
er ist's, der ihrnen Recht verschafft.
Hungrigen will er zur Speis bescheiden,
was ihnen dient zur Lebenskraft.
Die hart Gebundnen macht er frei:
seine Genad ist mancherlei.
Hallelujah! Hallelujah!


6 Sehende Augen giebt er den Blinden,
erhebt, die tief gebeuget gehn.
Wo er kan einige Fromme finden,
die läßt er seine Liebe sehn.
Sein Aufsicht ist des Fremden Trutz:
Wittwen und Waisen hält er Schutz.
Hallelujah! Hallelujah!


7 Aber der Gottesvergeß'nen Tritte
kehrt er mit starker Hand zurück;
daß sie nur machen verkehrte Schritte,
und fallen selbst in ihren Strick.
Der Herr ist König ewiglich:
Zion, dein Gott sorgt stets für dich.
Hallelujah! Hallelujah!


8 Rühmet, ihr Menschen, den hohen Namen
deß, der so große Wunder thut.
Alles, was Odem hat, rufe Amen,
und bringe Lob mit frohem Mut.
Ihr Kinder Gottes, lobt und preist
Vater, Sohn und heiligen Geist.
Hallelujah! Hallelujah!


Verweise