Meinhardiner

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Meinhardiner waren ein Herrscherhaus bairischer Abstammung.


Geschichte

Die Meinhardiner, auch Görzer oder Grafen von Görz genannt, hatten ihre Machtbasis zunächst in Görz und danach in Tyrol. Die Meinhardiner gehörten zu den bedeutendsten Adelshäusern des südlichen Alpenraumes.

Angehörige des Geschlechts regierten unter anderem über das Königreich Böhmen, sowie als Titularkönig über das Königreich Polen, die Markgrafschaften Mähren und Istrien, die Herzogtümer Kärnten (1286–1335) und Krain, die Grafschaften Görz (1130 – 1500), Tyrol (1253 – 1363) und Istrien sowie über das Patriarchat Aglei.

Im Jahre 1500 erlosch die Dynastie. Ihr letzter Nachkomme war Graf Leonhard von Görz.


Verweise