Meinrad von Reichenau

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der hl. Meinrad von Reichenau stammte aus dem Sülchgau. Zunächst als Lehrer wirkend, zog er sich in eine Einsiedelei am Zürcher und Sielsee zurück. Im Jahre 861 wurde er von Raubmördern erschlagen. Seine Gebeine sind in Einsiedeln.

Verweise