Michael Fedorowitsch

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • * 12. 7.1596
  • † 13. 7.1645


Michael Fedorowistch war der erste Zar Rußlands aus der Dynastie Romanow.

Wahl

Michael Fedorowistch wurde am 21. Februar 1613 nach einer Periode der Wirren vom Reichsrat zum Imperator erwählt. Die Wahl erfolgte stellvertretend für seinen Vater Filaret, der sich in polnischer Gefangenschaft befand. MIchael war bei der Wahl 16 Jahre alt.

Herrschaft

Michael akzeptierte sinnvoller Weise die weitgehende Machtausübung der Bojaren. Gerade so konnte er die Königsherrschaft in Rußland auf Generationen befestigen. Michael befreite das Ftm. Moskau und schloß die Verträge von Stolbowo und Dezlino ab. Nun konnte auch sein Vater heimkehren, der die Herrschaft Michaels unterstützte.

Michael hatte außenpolitische Erfolge zu verzeichnen, so die Durchdringung Sibiriens und die Kontaktaufnahme zur pazifischen Welt.

Familie

Erste Ehe

Die erste Gattin, M. W. Dolgorukowa, starb kurz nach der Hochzeit.

Zweite Ehe

Die zweite Gattin, E. L. Streschnjewa, gebar den Sohn und Nachfolger Alexeij Michailowitsch.

Verweise