Monarchistische Partei der Russischen Föderation

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Monarchistische Partei der Russischen Föderation ist die erste legale monarchistische Partei in Rußland seit der Oktoberrevolution von 1917.


Geschichte

Die Partei wurde 2012 von Anton Alexejewitsch Bakow gegründet. Sie hatte damals 45 Zweigniederlassungen und erfüllt somit die Anforderungen, die für die Teilnahme an den Regionalwahlen bestehen. Die Gründungsversammlung der Partei fand am 7. April 2012 statt. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Partei etwa 1.000 Mitglieder.

Der offizielle Sitz der Partei ist in der Siedlung Kosulino, in der Nähe von Jekaterinburg, dem Ort, an dem der letzte russische Zar Nikolaus II. samt seiner Familie ermordet wurde.

Bakows Monarchistische Partei setzt sich für die Errichtung einer konstitutionellen Monarchie in Rußland ein. Ferner ist die Werbung für monarchistische Ideen unter den Russen Aufgabe der Partei.

Am 1. Februar 2013 hielt die Partei einen Kongreß in Paris ab, bei welchem sich die Vertreter der verschiedenen monarchistischen Strömungen in Rußland versammelten, um die weitere Entwicklung zu diskutieren.



Verweise