Montesquieu, Karl Ludwig

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Charles-Louis de Secondat, Baron de La Brède et de Montesquieu
  • * 18. Januar 1689 auf Schloß La Brède bei Bordeaux
  • † 10. Februar 1755 in Paris


Montesquieu war ein französischer Schriftsteller.


Vom Geist der Gesetze (1748)[1]

"De l'esprit des lois"[2] war das wichtigste Buch des Autors und die Summe seines Lebenswerks. Unter anderem forderte er hier die mit seinem Namen verbundene Gewaltenteilung, die er detailliert beschreibt, ohne den Begriff selbst bereits zu verwenden.

Die Kirche lehnte das Werk ab und setzte es 1751 auf den Index der verbotenen Bücher.

Zitate aus dem Werk:

  • Ohne Monarch kein Adel, ohne Adel kein Monarch. Sonst hätte man einen Despoten.[3]
  • Daher müssen also die Gesetze … in den einzelnen Regierungsformen verschieden sein: in der Monarchie müssen sie auf die Ehre, in der Republik auf die Tugend und in der Despotie auf die Furcht ausgerichtet sein.[4]
  • Der Verfall einer jeder Regierung beginnt fast immer mit dem Verfall ihrer Grundsätze.[5]


Verweise


Einzelnachweise

  1. auf dem päpstlichen Index seit 1751
  2. Genf 1748
  3. II. Buch, 3. Kapitel
  4. IV. Buch, 1. Kapitel
  5. VIII. Buch, 1. Kapitel