O Gott, du mein getreuer Gott

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Versmaß |: 8 - 7 :| 8 - 8 - 8 - 4 - 8

Links der Psalm in der Übersetzung von Martin Luther, rechts die auf dem Luther-Text basierende Psalm-Dichtung von Kornelius Becker.

Psalm nach Luther Psalmlied von Kornelius Becker
1 Ein Psalm Davids, da er war in der Wüste Juda.
2 Gott, du bist mein Gott; frühe wache ich zu dir. Es dürstet meine Seele nach dir; mein Fleisch verlangt nach dir in einem trockenen und dürren Land, wo kein Wasser ist.


3 Daselbst sehe ich nach dir in deinem Heiligtum, wollte gerne schauen deine Macht und Ehre.

1. O Gott, du mein getreuer Gott,

des Nachts ich auf dich hoffe,
in meiner Angst und großen Not,
die mich so hart betroffen.
Nach dir dürstet mein' arme Seel',
mein Fleisch, mein Geist, all's leidet Quäl'
daß ich mög' sehen wiederum
im Heiligtum,
Herr, dein göttlich Macht, Ehr' und Ruhm.

4 Denn deine Güte ist besser denn Leben; meine Lippen preisen dich.


5 Daselbst wollte ich dich gerne loben mein Leben lang und meine Hände in deinem Namen aufheben.


6 Das wäre meines Herzens Freude und Wonne, wenn ich dich mit fröhlichem Munde loben sollte.

2. Dein Güte und Barmherzigkeit

ist besser, Herr, denn Leben,
ich will dich preisen alle Zeit,
mein Gott, du woll'st mir geben,
daß ich aufheb' die Hände mein
und bet' zu dir im Namen dein,
erfüll' mein Freud', daß ich all' Stund
mit fröhlich'm Mund
dich, Herr Gott, lob' von Herzensgrund.

7 Wenn ich mich zu Bette lege, so denke ich an dich; wenn ich erwache, so rede ich von dir.


8 Denn du bist mein Helfer, und unter dem Schatten deiner Flügel frohlocke ich.


9 Meine Seele hanget dir an; deine rechte Hand erhält mich.

3. Wenn ich ins Bett mich leg' zur Ruh',

stets ich an dich gedenke.
Wenn ich wied'rum erwache nu,
mein Herz zu dir sich lenket.
Denn du, Herr, bist die Hilfe mein,
unterm Schatten der Flügel dein
rühmt sich mein' Seel' und hängt an dir
Mit großer B'gier,
dein Hand mich schützet für und für.

10 Sie aber stehen nach meiner Seele, mich zu überfallen; sie werden unter die Erde hinunterfahren.


11 Sie werden ins Schwert fallen und den Füchsen zuteil werden.


12 Aber der König freut sich in Gott. Wer bei ihm schwört, wird gerühmt werden; denn die Lügenmäuler sollen verstopft werden.

4. Die Feind mir nach dem Leben steh'n,

sie woll'n mich untertreten.
Doch müssen sie zugrunde geh'n,
ihr Schwert wird sie selbst töten.
Ihr Leichnam unbegraben bleibt,
Gott ist des Königs Ruhm und Freud'
Wer recht bei Gottes Namen schwört,
der wird erhört,
ein Lügenmaul sich selbst unehrt.

Verweise