Polykarp von Smyrna

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • * um 69
  • † um 155 in Smyrna


Polykarp von Smyrna war im 2. Jahrhundert Bischof von Smyrna.


Leben

Der Name bedeutet: „Der viel Frucht Bringende“. Polykarp von Smyrna kannte etliche der Apostel Christi noch persönlich. Irenäus von Lyon überliefert, Polykarp sei durch den Apostel Johannes zum Bischof von Smyrna eingesetzt worden.

Als Bischof von Smyrna traf sich Polykarp im Jahr 155 in Rom mit Aniket, dem Bischof von Rom, um Fragen zum Osterdatum zu klären. Die östliche Kirche feierte Ostern am jüdischen Pessachfest, egal auf welchen Wochentag dies fiel. Die westliche Kirche feierte Ostern dagegen am ersten Sonntag nach dem Pessachfest. Der Osterfeststreit wurde damals nicht beigelegt; beide Seiten behielten ihre Praxis bei.

Martyrium

Bei seiner Rückkehr wurde Polykarp verhaftet. Er stand zu seinem Glauben, und auf die Aufforderung des Prokonsuls hin, das Christentum zu verleugnen, bot er diesem sogar noch einen Termin zur Unterweisung im christlichen Glauben an - falls er Interesse daran habe.

Schließlich wurde er zur Volksbelustigung im Circus vorgeführt. Der Prokonsul weigerte sich, Polykarp von Tieren zerfleischen zu lassen, weil dieser Programmpunkt bereits beendet sei, aber er erlaubte, Polykarp zu verbrennen. Das Volk nahm dies umgehend in die Hand; inmitten der johlenden Menge wurde er 86-jährig auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Der Legende nach konnten die Flammen ihm nichts anhaben, ein Wohlgeruch stieg vom Scheiterhaufen auf. Schließlich mußte man Polykarp mit einem Dolch erstechen.

Die näheren Umstände seines Todes erzählt das Martyrium des Polykarp aus dem 2. Jahrhundert, das von der Gemeinde in Smyrna an die in Philomelium adressiert ist. Das Martyrium des Polykarp erfreute sich in der frühen Kirche großer Beliebtheit und Verbreitung. Dieser Text ist als eine der ganz wenigen als echt geltenden zeitgenössischen Beschreibungen einer Christenverfolgung des 2. Jahrhunderts auch historisch von Interesse.

Gedenken

Polykarp ist Märtyrer und Heiliger. Seine Reliquien befinden sich auf dem Hochaltar der Kirche Sant Ambrogio della Massima. Gedenktag ist der 23. Februar

Schriften

  • Brief an die Philipper

Verweise