Fischbeck (Rkl.)

Aus Monarchieliga
(Weitergeleitet von Reichskloster Fischbeck)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Stift Fischbeck ist ein Stift in Engern.


Lage

Das Stift ist an der Weser zwischen Hessisch Oldendorf und Hameln, unweit des Süntel.


Geschichte

Das Stift Fischbeck wurde 955 durch Helmburgis gegründet, die mit den Ekbertinern verwandt war. Das Grundstück, auf dem das Stift steht, wurde ihr von König Otto I. geschenkt, der das Stift unter seinen Schutz stellte. 1147 schenkte König Konrad III. die Stifte Fischbeck und Kemnade der Benediktinerabtei Korvey, Fischbeck konnte aber mit Unterstützung Heinrichs des Löwen seine Unabhängigkeit bewahren.

1559 wurde im Kloster die „Reformation“ eingeführt, das Kloster blieb aber ein adeliges Fräuleinstift, behielt seine alten Einrichtungen und berief sich weiter auf seine Reichsunmittelbarkeit. Nach schweren Schäden am Gebäude während des Dreißigjährigen Krieges wurde es erst im 18. Jh. wieder aufgebaut.

1810 unter König Jerome von Westphalen wurde das Stift aufgehoben, aber schon 1814 wiederhergestellt. Der deutsche Kaiser Wilhelm II. besuchte das Stift 1904 zur Übergabe des Äbtissinnenstabes an die Äbtissin Frau v. Butlar. 1955 feierte das Stift sein tausendjähriges Jubiläum. Stift Fischbeck ist bis heute ein Frauenstift. Das Stift gehört zur Klosterkammer in Hannover.

Verweise