Roland

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Varianten

  • Rowland, Rolland, Rolando, Orlando, Rolandas, Roeland, Roel, Rolando, Roldao, Lorant oder Lorand


Roland ist ein männlicher Vorname.


Bedeutung

Der zugrundeliegende germanische Personenname ist zusammengesetzt aus den Elementen hruod „Ruhm“ und lant „Land“ und ergab u. a. fränkisch Hruodland. Roland stellt zunächst die altfranzösische Namensform dar, die dann in weitere Sprachen entlehnt wurde.

Der bekannteste Namensträger ist der als Rotlandus in der Vita Karoli Magni attestierte Graf der bretonischen Mark unter Karl dem Großen, der am 15. August 778 bei Roncesvalles im Kampf gegen ein baskisches Heer fiel. An dieser Figur entzündete sich später das altfranzösische Rolandslied (um 1100), das den Namen in weitere Literatursprachen trug, indem es u. a. den italienischen Orlando furioso (1516) des Ariost anregte.

Während das zweite Element, ahd. lant, in Personennamen vergleichsweise selten ist – zu nennen sind allenfalls niederdeutsch Lambert und seine hochdeutsche Variante Lamprecht, hat sich ahd. hruod daneben auch in den schon mittelalterlichen Namen Rüdiger, Rudolf, Roswitha sowie im normannischen Robert und dem ursprünglich französischen Roger (altfranzösisch Rogier, entsprechend wiederum dem deutschen Rüdiger) erhalten.


Namensträger


Verweise