Süßer Trost, mein Jesus kömmt

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dies ist eine Kantate von Johann Sebastian Bach zum 3. Weihnachtsfesttag.


Text der Kantate

Aria: Süßer Trost, mein Jesus kommt

Süßer Trost, mein Jesus kommt,
Jesus wird anitzt geboren!

Herz und Seele freuet sich,
denn mein liebster Gott hat mich
nun zum Himmel auserkoren.

Recitativo: Erfreue dich, mein Herz

Erfreue dich, mein Herz,
denn itzo weicht der Schmerz,
der dich so lange Zeit gedrücket.
Gott hat den liebsten Sohn,
den er so hoch und teuer hält,
auf diese Welt geschicket.
Er läßt den Himmelsthron
und will die ganze Welt
aus ihren Sklavenketten
und ihrer Dienstbarkeit erretten.
O wundervolle Tat,
Gott wird ein Mensch und will auf Erden
noch niedriger als wir und noch viel ärmer werden.

Aria: In Jesu Demut

In Jesu Demut kann ich Trost,
in seiner Armut Reichtum finden.

Mir macht desselben schlechter Stand<
nur lauter Heil und Wohl bekannt,
ja, seine wundervolle Hand
will mir nur Segenskränze winden.

Rezitativ: Du teurer Gottessohn

Du teurer Gottessohn,
nun hast du mir den Himmel aufgemacht
und durch dein Niedrigsein
das Licht der Seligkeit zuwege bracht.
Weil du nun ganz allein
des Vaters Burg und Thron
aus Liebe gegen uns verlassen,
so wollen wir dich auch
dafür in unser Herze fassen.

Corale: Heut schleußt er wieder auf die Tür

Heut schleußt er wieder auf die Tür
zum schönen Paradeis,
der Cherub steht nicht mehr dafür,
Gott sei Lob, Ehr und Preis.


Verweise