Salm-Salm

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Salm-Salm war ist ein deutsches Adelsgeschlecht, eine Seitenlinie der Grafen zu Salm.

Geschichte

1647 erbten die Grafen von Salm-Salm die Herrschaft Anholt mit Burg Anholt. 1739 wurden sie zu Reichsfürsten ernannt; ab 1751 Fürstentum Salm-Salm mit Residenz Sens im Wasgenwald bis zur Annexion durch Frankreich. Das Fürstentum Salm war vom 30. Oktober 1802 bis zum 28. Februar 1811 ein Staat im äußersten Westen Westfalens unter der gemeinsamen Herrschaft der Fürstenhäuser Salm-Salm und Salm-Kyrburg (Kondominium). Sein Staatsgebiet deckte sich ungefähr mit dem heutigen Kreis Borken (Westmünsterland). Seine Hauptstadt war Bocholt. Das selbständige Territorium wurde durch Napoleon aufgelöst und von Frankreich annektiert.

Verweise