Schlacht auf dem Lechfeld

Aus Monarchieliga
Version vom 28. November 2018, 18:06 Uhr von Mm54 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • 10. August 955


In der Nacht ließ Bischof Ulrich Klosterfrauen in Prozessionen durch die Stadt ziehen um Fürbitten zur Mutter Gottes zu sprechen.

Konrad der Rote konnte mit den jungen Kriegern aus dem fünften Haufen die Ungarn zurückschlagen.

Den wenigen Kriegern, die diesen Massakern entkommen konnten, wurde im Hinterland an besetzten Fähren und Furten aufgelauert. Sie wurden erschlagen oder ertränkt.

Auf der Flucht wurden unter anderem die Anführer Bulcsu, Lehel und Sur gefangen genommen und zusammen mit anderen Adeligen nach Regensburg gebracht, wo sie in Massenhinrichtungen getötet wurden.


Verweise