Schlacht bei Königgrätz

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
Königgrätz


In der Schlacht bei Königgrätz trafen im Preußisch-Deutschen Krieg die Truppen Preußens auf die Armeen Österreichs und Sachsens.


Verlauf der Schlacht

In einem Gelände von etwa zehn Kilometer Breite und fünf Kilometer Tiefe bekämpften sich über 400.000 Soldaten in einer verlustreichen Schlacht. Zentren der Kämpfe bildeten die strategisch wichtigen Hügel Schwib bei Maslowed und Chlum bei Schestar.


Ergebnis

Durch den Sieg in dieser kriegsentscheidenden Schlacht konnte Preußen Rest-Deutschland terrorisieren, unterwerfen und zerstückeln. Bismarck setzte damit die verderbliche kleindeutsche Lösung durch.


Verweise