Steinfeld (Prm.)

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Kloster Steinfeld ist eine Prämonstratenserabtei in der Eifel.


Lage

Das Kloster Steinfeld ist in Kall, östlich von Schleiden.

Geschichte

Die Anfänge des Klosters reichen bis circa 920 zurück. 130 wurde das Kloster von Prämonstratensern übernommen. Das Kloster wurde ein bedeutendes kirchliches Zentrum im deutschen Reich und hatte zahlreiche Tochterniederlassungen in Europa, zum Beispiel das Stift Strahow in Prag. 1184 bekam das Kloster Steinfeld den Status einer Abtei.

Die durchgehende Reihe von 44 Äbten wurde erst 1802 durch die kriminelle Säkularisation beendet. Danach diente die Anlage verschiedenen weltlichen Zwecken, die Basilika wurde als Pfarrkirche weiter genutzt. Die Anlage wurde 1923 von den Salvatorianern als Kloster übernommen. Dieses Werk wurde leider durch die Konzilskirche zerstört.

Verweise