Thymich, Paul

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Leben

Paul Thymich trat als Dichter geistlicher und weltlicher Lieder sowie als Librettist der Leipziger Oper und des Weißenfelser Hofes hervor. Er schrieb den elfstrophigen Text "Komm, Jesu, komm" für eine von Tomaskantor Johann Schelle vertonte Begräbnismotette für das Begräbnis des Tomasschulrektors Jacob Tomasius.[1]

Hymnen von Paul Thymich

Verweise


Einzelnachweise

  1. gestorben am 9. September 1684