Trier (Esf.)

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Erzstift Trier war der weltliche Herrschaftsbereich der Erzbischöfe von Trier.


Territorium

  • Gebiete um Trier = oberes Erzstift.
  • Land am Zusammenfluß von Rhein und Mosel und im unteren Westerwald = unteres Erzstift.
  • Reichsabtei St. Maximin und die Vogteirechte des rheinischen Pfalzgrafen.
  • Kurtrier gewann weitere Gebiete in Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus hinzu, etwa die Ämter Manderscheid, Cochem, Hammerstein und Limburg.
  • Koblenz hatte eine hohe Bedeutung im Kurstaat.

Residenz

  • Die Residenz wurde 1629 aus dem unsicher gewordenen Trier nach Schloß Philippsburg in Ehrenbreitstein und 1786 in das neu erbaute Kurfürstliche Schloß von Koblenz verlegt.

Verweise