Waltraud

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Waltraud ist ein weiblicher Vorname.

Bedeutung

ahdt. „starke Herrscherin“, oder „die waltende Göttliche“, „die auf dem Kampfplatz Kräftige“ oder einfach „die Starke“ übersetzt; wörtlich „die, an die (auf der) Walstatt Erschlagenen Vertrauende“ zu altgermanisch wal, altnord. valr, „die Erschlagenen auf dem Schlachtfeld“ und trûen, trûwen, „glauben, hoffen, vertrauen“, eng verwandt mit Treue, seit Osthoff aus der idg. Wurzel *dereŭo-drū „fest, Baum“ hergeleitet. Die Nebenbedeutung „vertraut“ entsteht erst im Neuhochdeutschen.

Namenstag

Der Namenstag ist der 9. April.

Varianten

  • Waltrud, Waudru, Waltraut, Waldtraut, Traudl, Traudi, Traute, Waudru (französisch), Waldetrudis, Waltrudis (lateinisch), Thraude (im Englischen), Wali, Wal (selten), Walli, Trudy/ Trudi, Waldi, Waldl

Heilige

Fiktive Personen

  • Waltraute ist eine Figur in Richard Wagners Opern Die Walküre und Götterdämmerung

Verweise