Wartislaw IV.

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


  • * vor 1290
  • † 1. August 1326


Wartislaw IV. war Herzog von Pommern-Wolgast.


Ehe

Wartislaw war Sohn des Herzogs Bogislaw IV. und seiner Gemahlin Margareta von Rügen. Ab 1309 war Wartislaw Herzog zu Pommern-Wolgast. Er erweiterte 1317 sein Herrschaftsgebiet im Osten durch die Erwerbung der Länder Schlawe-Stolp aus der Erbmasse der Herzöge von Pomerellen von der Mark Brandenburg.

Während seine Herrschaftsübernahme im Fürstentum Rügen widerspruchslos hingenommen wurde, kam es nach seinem bereits 1326 erfolgten Tod zu jahrelangen Erbkriegen mit Mecklenburg, in denen sich Pommern behauptete.

Erwerb Rügens

Wartislaw schloß 1321 eine Erb-Einung mit dem Fürstentum Rügen, welche bereits 1325 wirksam wurde. Wartislaw wurde vom dänischen König Christof II. mit Rügen belehnt.

Ehe

Er war verheiratet mit Elisabeth von Lindau-Ruppin.

Die drei Söhne waren:

  1. Bogislaw V.
  2. Barnim IV.
  3. Wartislaw V.

Verweise