Wilhelm IV. der Standhafte

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • * 13. November 1493 in München
  • † 7. März 1550 ebenda


Wilhelm IV. war Herzog von Bayern von 1508 bis 1550.


Am 25. Mai 1521 verkündeten die Brüder jedoch das Wormser Edikt in München und Landshut/Isar. Von nun an wurden Luthers Anhänger verhaftet und des Landes verwiesen. (sehr gut!!!)

Wilhelm ließ sich 1524 vom Papst Clemens VII. durch die Abtretung der Hoheitsrechte über die bayrischen Bischöfe und der Einkünfte der kirchlichen Institute für die Sache des Katholizismus gewinnen und war einer der eifrigsten Gegner der Reformation, die er in seinem Land nicht aufkommen ließ. 1526 setzte er eine Ständesteuer durch, in der festgelegt wurde, daß sie nicht nach unten abgewälzt werden durfte.


Er nahm auf seiten Karls V. 1546-47 am Schmalkaldischen Krieg teil


Verweise