Wohl dem, der in Gottesfurcht steht

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Links der Psalm in der Übersetzung von Martin Luther, rechts die auf dem Luther-Text basierende Psalm-Dichtung von Kornelius Becker.

Psalm nach Luther Psalmlied von Kornelius Becker

1 Ein Lied im höhern Chor.

Wohl dem, der den HERRN fürchtet und auf seinen Wegen geht!
2 Du wirst dich nähren deiner Hände arbeit; wohl dir, du hast es gut.

1. Wohl dem, der in Gottesfurcht steht,
und auch auf seinem Wege geht,
dein' eigne Hand dich nähren soll,
so lebst du recht und geht dir wohl.

3 Dein Weib wird sein wie ein fruchtbarer Weinstock drinnen in deinem Hause, deine Kinder wie Ölzweige um deinen Tisch her.

2. Dein Weib wird in dein'm Hause sein,
wie ein Reben voll' Trauben fein,
und deine Kind'r um deinen Tisch,
wie Ölpflanzen gesund und frisch.

4 Siehe, also wird gesegnet der Mann, der den HERRN fürchtet.

3. Sieh, so reich' Segen hangt dem an,
wo in Gottesfurcht lebt ein Mann,
von ihm läßt der alt' Fluch und Zorn,
den Menschenkindern angebor'n.

5 Der HERR wird dich segnen aus Zion, daß du sehest das Glück Jerusalems dein Leben lang.

4. Aus Zion wird Gott segnen dich,
daß du wirst schauen stetiglich
Das Glück der Stadt Jerusalem,
vor Gott in Gnaden angenehm.

6 und sehest deiner Kinder Kinder. Friede über Israel!

5. Fristen wird er das Leben dein
und mit Güte stets bei dir sein,
daß du wirst sehen Kindeskind,
und daß Israel Friede find't.

6. Ehr' sei Gott Vater und dem Sohn,
sammt heil'gem Geist in einem Thron,
welch's ihm auch also sei bereit,
von nun an bis in Ewigkeit.



Verweise