Wurmbrand-Stuppach

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Haus Wurmbrand-Stuppach zählt zu den wichtigsten österreichischen Adelsgeschlechtern und gehörte zum niederösterreichischen Uradel.


Geschichte

Das Geschlecht erscheint erstmals 1194 mit Leupold dem Wurmbrant in der Urkunde des Erzbischofs Adalbert von Salzburg, worin dieser die Bewilligung zur Gründung der Pfarrei Kirchau (heute Gemeinde Warth) erteilte.


Verweise