Zütphen, Heinrich von

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Heinrich Gelrie
  • * um 1488 in Zutphen
  • † 10. Dezember 1524 in Heide/Holstein


Heinrich von Zütphen war ein abgefallener Augustinermönch.


Leben

Gelrie war Mitglied der reformierten Augustiner-Eremiten. Als solcher studierte er in Wittenberg. Er wurde Prior in Dordrecht. Da er sich schimpflicher Weise den "reformatorischen Ideen" öfnete, wurde er seines Amtes entsetzt. So ging er 1520 zurück nach Wittenberg, wo er "promoviert" wurde und "Thesen" verfaßte.

Später widmete er sich in den Niederlanden und Bremen linken und zersetzenden Aktivitäten. Den Augustinerorden verließ er verräterisch. Über sein schimpfliches Ende verfaßte Luther ein Pamphlet "Historie von Bruder Heinrich von Zütphens Märtyrtode". Diese Schrift düfte sich in Luthers Gesamtausgabe finden lassen.

Hymnen von Heinrich von Zütphen

Verweise